Unser Mandant ist eine kommunale Stadtverwaltung in unmittelbarer Nähe zu den Großstädten Düsseldorf, Essen und Wuppertal (rd. 80.000 Einwohner). Die landschaftliche Einbettung, weit bekannte Traditionen, eine gelebte Moderne, ein umfassendes Kulturangebot und eine leistungsfähige Wirtschaft stehen für die Attraktivität dieser Region.

Der Fachbereich Bildung, Kultur und Sport mit ca. 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern prägt maßgeblich das städtische Leben mit den Abteilungen Schulverwaltung, Sport- und Betriebsmanagement, Bücherei, Museum/Archiv sowie Musik- und Kunstschule. Der Leiter (m/w/d) gestaltet den kommunalen Bildungs-, Kultur- und Sportbereich in enger Zusammenarbeit mit den politischen Gremien des Rates und dem Verwaltungsvorstand.

Wir suchen im Rahmen einer Altersnachfolgeregelung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine versierte Persönlichkeit (m/w/d) als

Leiter (m/w/d) Fachbereich Bildung, Kultur und Sport
- Stadtverwaltung -

Ihre Kernaufgaben:

  • Setzung der Schwerpunkte in der bildungs– und sportpolitischen Arbeit
  • Verantwortung für die laufende Vernetzung der städtischen Einrichtungen mit den Vereinen und Verbänden
  • Gestaltung eines lebendigen Kultur-, Bildungs- und Sportangebot in der Stadt
  • Förderung der dazugehörenden städtischen Einrichtungen und Sicherstellung einer zeitgemäßen Ausstattung unter Berücksichtigung des Budgets
  • Gewährleistung eines leistungsfähigen Schulangebotes
  • Vertretung des Fachbereiches gegenüber dem Bürgermeister, dem Fachdezernenten und in den Ausschüssen sowie im Rat
  • Verantwortung für das Fachbereichsbudget und die Projektumsetzung
  • Sie repräsentieren den Fachbereich bei Verbänden, Vereinen und Veranstaltungen

Das wünschen wir uns von Ihnen:

  • Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt (ehemals höherer nichttechnischer Verwaltungsdienst) oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium (z.B. Jura, Gesellschafts- oder Wirtschaftswissenschaften)
  • Mindestens zweijährige passende Fach- und Führungskompetenz, nach Möglichkeit in den beschriebenen Abteilungen
  • Fundiertes Wissen in Bezug auf die Funktionsweise und die Abläufe einer Kommunalverwaltung oder einer vergleichbaren Organisationsstruktur
  • Sehr gute Kenntnisse der aktuellen schulpolitischen Reformdiskussionen
  • Know-how in der strategischen Organisationsentwicklung und in der Nutzung bildungspolitischer und sozialer Dienstleistungen
  • Ganzheitliches, strukturiertes sowie vernetztes Denken und Handeln
  • Verhandlungsgeschick, hohe Belastbarkeit und Durchsetzungsvermögen
  • Hohe Eigenständigkeit sowie ein hohes Maß an Sozialkompetenz
  • Kommunikationsstärke und ein sicherer Auftritt

Ihre Vorteile:

  • Hohe Gestaltungsmöglichkeiten
  • Verantwortliche Tätigkeit in einer wachsenden, attraktiven Region
  • Vergütung nach Besoldungsgruppe A 15 LBesG NRW bzw. Entgeltgruppe 15 TVöD bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen
  • Sicherer Arbeitsplatz

Vielfalt ist ein wichtiger Bestandteil der Personalentwicklung unseres Mandanten. Deshalb begrüßen wir Ihre Bewerbung unabhängig von Geschlecht, Alter, Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Zudem hat man sich die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern unter Beachtung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW zum Ziel gesetzt.

Haben wir Ihr Interesse an dieser Gestaltungsaufgabe geweckt? Dann freuen wir uns als beauftragte Beratung auf Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen mit Gehaltsvorstellung und möglichem Eintrittstermin unter der Kennziffer 1104. Telefonische Vorabinformationen erhalten Sie von Herrn Peter Hartkopf unter der Direktwahl 02204-9506-11. Alle wichtigen Detailinformationen zu der ausgeschriebenen Position erfahren Sie dann im weiterführenden persönlichen Gespräch.
Postadresse: HARTKOPF & CIE. Personalberatung GmbH, Schloßstr. 20, 51429 Bergisch Gladbach, E-Mail: bewerbung@hartkopfcie.de